Berufsschule für
Rechts- und Verwaltungsberufe

Notarfachangestellte/-r

 

Tätigkeitsfeld   
  • Unterstützung des Notars / der Notarin durch vorbereitende und begleitende Tätigkeiten
  • selbständige Vorbereitung der Urkundenentwürfe
  • Abwickeln der Urkundsgeschäfte
  • Erledigung der Korrespondenz mit Mandanten, Gerichten, Behörden
  • Berechnung der Notarkosten und Überwachung der Zahlungseingänge
  • Vorbereitung von Besprechungsterminen
  • Beantwortung telefonischer Anfragen
Ausbildungsdauer
  • 3 Jahre
  • bei entsprechender Vorbildung Verkürzung auf 2 Jahre
 

Ausbildungsform   

        Duale Ausbildung mit Blockunterricht in der Berufsschule

 

Eignung
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Interesse an exakt geregelten Abläufen
  • Interesse am genauen schriftlichen Arbeiten
  • Arbeit mit Gesetzestexten und anderen Vorschriften
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
Schulische und berufliche Perspektiven
  • Erwerb des mittleren Schulabschlusses mit Bestehen der Berufsabschlussprüfung und unter bestimmten anderen Voraussetzungen
  • Zugang zur Berufsoberschule
  • Weiterbildung zum/zur Inspektor/in im Notardienst und damit Möglichkeit zum Eintritt in den gehobenen öffentlichen Dienst
  • Weiterbildung zum/zur Notarfachwirt/in

 

Stundentafeln

Stundentafel 2015/2016

Stundentafel 2015/2016

 

Blockeinteilung:

Blockplan für das Schuljahr 2019/20

Zuständige Stelle:

Notarkasse

Weitere Informationen zur Aus- und Weiterbildung finden Sie hier.